Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

GERÄTEHAUS‑BAU

Rolf Karwecki zu Besuch bei der Feuerwehr

Die Feuerwehrgerätehäuser in den Naumburger Stadtteilen Elbenberg und Heimarshausen standen am Donnerstag auf dem Besuchsprogramm des SPD-Landtagsabgeordneten Rolf Karwecki.

Eingeladen hatte die SPD-Fraktion im Naumburger Stadtparlament. Das Gerätehaus in Elbenberg ist seit gut zwei Jahren in Betrieb. Stadtbrandinspektor Dirk Rummelsberger informierte über die Ausstattung und über das Vorhaben, im Dachgeschoß einen Schulungsraum für die Jugendfeuerwehr einzurichten. Erster Stadtrat Udo Umbach sicherte hierfür die ideelle Unterstützung der Stadt zu, finanziell könne sich die Kommune jedoch nicht beteiligen.

 1999 01 30 Bild aus Bericht

Zu Besuch bei der Feuerwehr: Rolf Karwecki im Dachgeschoß des Elbenberger Gerätehauses

Dagegen wird die Stadt ein Teil der Kosten für den Um- und Erweiterungsbau des Gerätehauses in Heimarshausen übernehmen müssen. Bauschäden und der Platzmangel in der kleinen, 1974 als Anbau an das Dorfgemeinschafts haus errichteten Fahrzeughalle machen eine Erweiterung nötig. Die Stadt gehe, so Umbach, von einer Förderung des Landes Hessen in Höhe von 40 Prozent der Baukosten aus.

Karwecki erklärte, er wolle sich in Wiesbaden dafür einsetzen, daß ein Sonderprogramm für den ländlichen Raum aufgelegt wird. Zu den Projekten, die aus diesem Topf bezuschußt werden sollten, zählten die Gerätehaus-Projekte in Heimarshausen, Niederelsungen und Burghasungen.

gefunden in HNA vom 30.10.1999

 


 199 01 30 Bericht HNA

Montag, 15. April 2024

Designed by LernVid.com