Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

FEUERWEHREINSATZ

Drei Verletzte bei Küchenbrand im Triftweg

 

ELBENBERG Drei Personen mußten gestern am frühen Nachmittag vom Notarzt und Helfern des DRK und des ASB behandelt werden, nachdem sie sich beim Versuch, einen Küchenbrand in einem Wohnhaus im Elbenberger Triftweg zu löschen, verletzt hatten.

Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr war der Brand im Bereich des Küchenherdes entstanden. Der Hauseigentümer, ein Untermieter und ein Nachbar scheiterten mit ihren Anstrengungen, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Den Feuerwehren aus Elbenberg und Naumburg ‑ 22 Feuerwehrleute waren im Einsatz ‑ gelang dies in wenigen Minuten. Mehr Zeit brauchten die Wehren, um überhaupt den Ort des Geschehens zu finden. Der Grund war laut Einsatzleiter Klaus Lesch eine „katastrophale Alarmierung“.

Der Anrufer habe der Feuerwehrzentrale gemeldet, „es brennt am Elberberg“ ‑ ohne genaue Straßenangabe. Die Brandschützer arbeiteten sich zunächst durch die Ringstraße, ehe sie im Triftweg angesichts von Rauchschwaden fündig geworden seien. Deshalb Leschs dringender Appell: Wer einen Notfall melde, müsse unbedingt darauf achten, daß er den Einsatzort exakt angibt.

Nach ersten Schätzungen der Polizei liegt der Sachschaden bei „mindestens 10 000 Mark“.

Bericht in HNA vom 18.09.1999

 


 1999 09 18 Küchenbrand im Triftweg Artikel

Freitag, 21. Juni 2024

Designed by LernVid.com