Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

Katastrophenschutz

Wir unterscheiden den Katastrophenschutz im Frieden und den erweiterten Katastro­phenschutz im Verteidigungsfall.

Katastrophen im Frieden sind durch Naturereignisse oder Unglücksfälle eintretende öffentliche Notstände, bei denen Leben, Gesundheit, Eigentum, Unterkunft und Versorgung der Bevölkerung in einem solchen Maße gefährdet werden, daß zur Abwendung der Gefahr Einsatz besonderer Hilfskräfte und behördliche

42   Katastrophenschutz

Maßnahmen erforderlich sind. Hierzu zählen Großbrände, Waldbrände, schwere Verkehrsunfälle, Flugzeugabstürze, schwere Eisenbahnunglücke, Explosionen und Unwetterschäden größeren Ausmaßes, Hochwasser und Epidemien.

Die Zuständigkeit obliegt den Landkreisen und kreisfreien Städten.

Im Rahmen dieses Katastrophenschutzes stellen die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Bad Emstal und Naumburg einen sogenannten ,,Löschzug Rettung -LZR". Dieser LZR 4 besteht aus 25 aktiven Feuerwehrkameraden und drei bundeseigenen Fahrzeugen vom Typ RW 1 und LF 15 TS.

Diese Feuerwehrfahrzeuge sind wie folgt aufgeteilt:

  • 1 LF 16 TS - Kernstadt Naumburg,
  • 1 LF 16 TS Bad Emstal-Sand,
  •  RW 1 Bad Emstal-Merxhausen.

Bei den Zugübungen wird außerdem der bei uns stationierte VW Bus - EL W 1- als Führungsfahrzeug eingesetzt.

Verantwortlicher Zugführer der LZR ist gegenwärtig Brandmeister Robert Lenz aus unserer Wehr.

Lothar Binder
Hauptbrandmeister

 

  

    

 

 

 

Donnerstag, 02. Dezember 2021

Designed by LernVid.com