Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

Fahrzeuge und Geräte unserer Feuerwehr Elbenberg

Das Löschgruppenfahrzeug LF 8

Das Löschgruppenfahrzeug LF 8 unserer Wehr wird vornehmlich zur Brandbekämp­fung, zur Förderung von Wasser sowie zur Durchführung technischer Hilfeleistungen kleineren Umfangs eingesetzt.

Vor das Fahrzeug ist eine Pumpe mit einer Leistung von 800 I/Min. fest angebaut, weiterhin befindet sich im Heckteil des Fahrzeuges ebenfalls eine Tragkraftspritze. Diese Tragkraftspritze wird durch einen VW-Industriemotor angetrieben und hat auch eine Pumpenleistung von 800 I/Min. Der Einsatz dieser Pumpe kann als Wasserentnahme oder aber als Verstärkerpumpe bei der Wasserförderung über eine längere Wegstrecke erfolgen.

An Personal nimmt das Fahrzeug eine Gruppenbesatzung auf. Diese Gruppenbesat­zung besteht aus: Gruppenführer, Melder, Angriffstruppführer und -mann, Wasser­truppführer und -mann, Schlauchtruppführer und -mann sowie dem Maschinisten, der gleichzeitig Fahrer des Fahrzeuges ist.

Neben der Beladung nach DIN hat unser Fahrzeug noch weitere Gerätschaften in den Geräteräumen: einen 5-kVA-Stromerzeuger für 380 und 220 Volt, 2 Flutlichtscheinwer­fer mit je 1000 Watt, einen Trennschleifer für Stein und Stahl, eine Motorsäge und einen Flüssigkeitssauger. Weiterhin wurde die Fahrzeugausrüstung um ein tragbares Belüf­tungsgerät mit einer Leistung von 10 000 m³ pro Stunde erweitert. Funktechnisch ist das Fahrzeug mit einem fest eingebauten 4m UKW-Funkgerät und zwei 2m UKW-Handsprechfunkgeräten ausgestattet.

 

Das Einsatzleitfahrzeug ELW 1

Neben dem Löschgruppenfahrzeug steht der Feuerwehr Elbenberg noch ein Einsatzleitfahrzeug vom Typ ELW 1 zur Verfügung. Dieses Fahrzeug wurde durch den Feuerwehrverein angeschafft und unterhalten. In unzähligen Stunden wurde das Fahrzeug den Normenvorschriften durch die Kameraden unserer Wehr aus- und umgebaut.

Dieses Fahrzeug dient mit seiner überwiegend fernmeldetechnischen Ausstattung zur Koordination und Leitung der Einsatzkräfte an den unterschiedlichsten Einsatz-stellen.

Zur funktechnischen Ausstattung zählen hier zwei 4m Bandgeräte (1 FuG 7b, 1 FuG 8) und zwei 2m Bandgeräte vom Typ FuG 10, wobei ein Gerät fest im Fahrzeug installiert und mit der Dachantenne verbunden ist. Hierbei werden die 4m-Geräte zur Verbindung von Fahrzeugen und der Leitfunkstelle Hessen Nord benutzt, die 2m-Geräte dienen der Abwicklung des Funkverkehrs an der Einsatzstelle.

Ergänzend ist das Fahrzeug mit einer Warn- und Durchsagelautsprecheranlage (RTK 3) ausgestattet. Diese dient für evtl. Warndurchsagen für die Bevölkerung. Weiterhin wurde das Fahrzeug mit einer eigenen 220 Volt Stromversorgung ausgestattet. Diese kann durch den mitgeführten 1 kVA Stromerzeuger oder direkt aus dem Stromnetz aufgebaut werden. Durch diese Maßnahme wird die zweite Batterie (nur für den Funk) des Fahrzeuges auch bei längeren Einsätzen nicht leer, und man muß hierfür nicht dauernd den Motor laufen lassen.

Als weitere Ausstattung hat dieses Fahrzeug in seiner Heckbeladung 2 Atemschutz­geräte, 1 Brechstange, 1 Bolzenschneider, Absperrmaterial, Warnschilder und Ab­sperrpylonen sowie 2 tragbare Feuerlöscher.

Trotz der vielfältigen Beladung ist es unserer Wehr gelungen, den Charakter des VW-Busses nicht zu verfremden, denn wir können mit diesem Fahrzeug auch weiterhin neun Personen transportieren.

Mit diesen Fahrzeugen steht die Freiwillige Feuerwehr Elbenberg zu jeder Zeit bei Brandeinsätzen, Verkehrsunfällen und technischer Hilfeleistung der Bevölkerung im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung.

Dirk Röhrig

stellv. Wehrführer

 

 

 

Donnerstag, 02. Dezember 2021

Designed by LernVid.com