Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

Gründung der Feldküchen-Arbeitsgemeinschaft

Aus einer Bierlaune heraus entstand Anfang 1990 die Idee, eine Feldküche zu kaufen und damit auf Veranstaltungen der freiwilligen Feuerwehren zu kochen.

22 Personen hielten spontan an dieser Idee fest. Auf mehreren Sitzungen im Laufe des Jahres wurde aus der Idee die „Feldküchen AG" geboren, es wurde ernst.

Am 19 Januar 1991 war es soweit, die Feldküche wurde gekauft, unsere Feldküchen AG war gegründet. Der Finanzbedarf für die erste Feldküche wurde durch Anteile ä. 100,- DM von Mitgliedern des Feuerwehrvereins erbracht. Hierbei hatte man sich zur Auflage gemacht, daß sich nur Mitglieder der Feuerwehr an der Finanzierung beteiligen sollten. Jedoch war es mit dem Kauf der neuen (alten) Feldküche noch lange nicht getan. Mit 11 Mitgliedern begann man am 21. Januar 1991 mit der Renovierung der Feldküche. Es wurden 169,5 Stunden Arbeit und Freizeit in unseren neuen Tätigkeitsbereich investiert.

Die Generalprobe unserer neuen Küche fand am 17. Februar 1991 auf „Heidrichs Wiese" statt. Man hatte die Elbenberger Bevölkerung mit Eintopfessen an den Mühlenberg eingeladen. Jung und alt vergnügten sich beim Erbseneintopf, warmen und kalten Getränken und mit Schlittenfahrten bis es dunkel wurde. Die Premiere war ein toller Erfolg.

Bald genügte die Feldküche unseren Ansprüchen nicht mehr, eine modernere mußte her. Hierbei kam uns die Auflösung der ehemaligen Volksarmee zugute und eine nagelneue Feldküche wurde gekauft. Nachdem durch die weitere Anteilsfinanzierung die Bezahlung gesichert war, wurde die neue Küche am 19. Januar 1992 gekauft.

Mittlerweile kochen wir nicht mehr nur zum „Eigenbedarf", nein, unsere „Kochkünste" hatten sich mittlerweile auch über die Altkreisgrenzen hinaus herumgesprochen. Hierdurch wurden wir durch Privatpersonen gebeten für sie zu den verschiedensten Gelegenheiten zu kochen. So war unsere Dienstleistungsbandbreite inzwischen auf das Kochen bei Geburtstagen, Familienfesten, Firmenjubiläen und sogar Hochzeiten erweitert. Übrigens, die alte Feldküche wurde am 22. Juli 1992 durch uns an einen Privatmann verkauft, wo sie bis heute regelmäßig ihren Dienst tut.

Nachdem durch die verschiedensten Aktivitäten in der Zwischenzeit die Investitionen in die Feldküchen AG durch Einnahmen wieder erwirtschaftet wurden, konnte man am 13. Februar 1992 die Feldküche schuldenfrei an die Einsatzabteilung der Freiwilli­gen Feuerwehr Elbenberg übergeben und die Feldküchenarbeitsgemeinschaft wurde aufgelöst. Genauso wurden dann im Laufe des Jahres 1993 die Anteile der Gemeinschaftsgründer zurückgezahlt und damit besitzt die Feuerwehr durch eine tolle Idee nach zweieinhalb Jahren eine schuldenfreie, eigene Feldküche.

Hierbei ist besonders zu bemerken, durch die Einnahmen die durch Kochgeschäfte in die Kasse fließen, werden alle notwendigen Ausgaben der Feldküche gedeckt, jedoch kommen alle Überschüsse der freiwilligen Feuerwehr zugute und man kann sich auch einmal eine Gerätschaft anschaffen, für die im engen Finanzspielraum der Stadt kein Platz ist.

Zum Schluß sei noch erwähnt, wir kochen noch immer auf Wunsch bei allen möglichen Anlässen, und wir tun es immer noch gern.

Klaus Lesch
-Wehrführer-

 

 

Donnerstag, 02. Dezember 2021

Designed by LernVid.com