Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

Atemschutz, warum?

In unserem heutigen technologischen Zeitalter ist eine Brandbekämpfung oder manch technische Hilfeleistung ohne Atemschutz gar nicht mehr möglich. Unter Atemschutzgeräten versteht man Atemgeräte für Arbeit, Rettung, Selbstrettung und Sport sowie Atemgeräte für medizinische Zwecke. In den Feuerwehren werden Atemgeräte mit einer Schutzwirkung für die Atmung verwendet, die Atemschutzgeräte für den Bereich „Rettung".

Diese Atemschutzgeräte sind so konstruiert und aufgebaut, daß Atemgifte nicht in den menschlichen Körper gelangen können.

Man erreicht dies, indem man:

  • Die Atemgifte filtert
  • die schädlichen Stoffe der Atemluft chemisch bindet
  • atembare Luft den Geräteträgern über gewisse Entfernungen in flexiblen Leitungen zuführt
  • die Atemluft in Druckbehältern mitführt oder
  • die Ausatmungsluft des Geräteträgers regeneriert und den verbrauchten Sauerstoff ersetzt.

Das Ziel ist dabei, dem Träger eines Atemschutzgerätes auch bei schwerer körperlicher Arbeit mit ausreichendem Sauerstoff (Atemluft) zu versorgen.

Atemschutzgeräte sind Rettungsgeräte, auf die sich der Geräteträger vollauf verlassen muß. Sie müssen daher ständig gepflegt und nach vorgeschriebenen Wartungsabständen geprüft werden. Diese Aufgaben müssen von geschultem Personal durchgeführt werden. Für diesen Zweck steht den Feuerwehren der Stadt Naumburg ein Atemschutzpflegeraum zur Verfügung, der im Feuerwehrhaus Elbenberg untergebracht ist.

Der Atemschutzpflegeraum wurde in der Zeit von August 1989 bis Januar 1990 in vollkommener Eigenleistung aufgebaut. Es stehen dort Werkzeuge für kleinere und größere Reparaturen, Geräte für die Prüfung und Material für die Desinfektion bereit.

Da diese Wartungs- und Pflegearbeiten von eigenem Personal durchgeführt wird, es sind jährlich über 100 Prüfungen, bedeutet das eine erhebliche Ersparnis für den Steuerzahler.

Es wurde ein System aufgebaut, damit ein gebrauchtes Atemgerät in kürzester Zeit wieder einsatzbereit ist. Dies hat sich in den letzten vier Jahren bewährt.

Dank all den Leuten, die diese Arbeit unterstützen.

Niels Binder

 

 

Donnerstag, 02. Dezember 2021

Designed by LernVid.com