Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

Freiwillige Feuerwehr - mehr als nur ein Hobby

Es ist vielleicht etwas übertrieben, Freiwillige Feuerwehr – mehr als nur ein Hobby, deutet aber auf die Vielseitigkeit hin.

So sind die Feuerwehren heute unter anderem eingesetzt zur

 

  • Rettung von Menschen und Tieren
  • Bekämpfung von Bränden
  • Bergung von Sachen
  • Leistung von technischer Hilfe (Unfallhilfe)
  • Bekämpfung von Umweltgefahren
  • Wahrnehmung von Aufgaben in der Brandverhütung
  • Leistung von Sicherheitswachen
 
logo freiwillige feuerwehr

 

Zur Bewältigung ihrer Aufgaben muss die Feuerwehr über eine straffe Organisation, besondere, technische Einsatzmittel und leistungsfähige Einsatzkräfte verfügen. Zur Durchführung der unmittelbaren Gefahrenabwehr ist ein besonderes Führungssystem erforderlich. Aufgrund der vielfältigen Aufgaben können sich die technischen Einsatzmittel nicht allein auf die Brandbekämpfung erstrecken. Die Fahrzeuge und Geräte müssen auch den Anforderungen im Rettungsdienst und der technischen Hilfeleistung genügen.

Die Leistungsfähigkeit der Einsatzkräfte wird gewährleistet durch entsprechende Anforderungen an Feuerwehrmänner und -frauen, eine umfangreiche Ausbildung und durch eine ständige Fortbildung.

Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst hatten noch nie so viel Bedeutung, wie in dieser Zeit. Denn neben Hausbränden, Unwetterschäden oder Verkehrsunfällen stehen immer öfter ganz neue Herausforderungen auf dem Einsatzplan. Chemieunfälle, Waldbrände oder etwa Flugzeugkatastrophen sind Ereignisse, deren Folgen weit über unsere Grenzen hinausgehen.

Aufgrund der Statistik der Sachversicherer über die jährlichen Brandschäden muss man zu dem Schluss kommen, dass für den Brandschutz in unserem Land zu wenig getan wird. Die Feuerwehren bemühen sich, nicht nur den volkswirtschaftlichen Schaden durch Brände so gering wie möglich zu halten, sondern in noch stärkerem Maße die Gefährdung von Menschen auszuschließen. 

Die Aufgabe des Brandschutzes ist es, die Gefahren durch Brände und Unfälle für Menschen und Sachwerte so gering wie möglich zu halten. Dies sollte durch sinnvolle Maßnahmen des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes erfolgen. Dass die Schäden für Mensch, Tier und Sachwerte nicht unaufhaltsam steigen müssen, bedeutet eine tatkräftige und intensive Förderung des Brandschutzes.

Um die Zahl und Höhe der Schäden herabzusetzen, ist es notwendig, dass sich die Ausbildung nicht nur auf die Einsatzkräfte der Feuerwehr beschränkt. Eine umfangreiche Aufklärung der Bevölkerung ist erforderlich. Diese Aufklärungsarbeit muss in den Schulen beginnen. Die Bevölkerung müsste über allgemeine Maßnahmen der Brandverhütung besser informiert sein und der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher sollte beherrscht werden.

Die Feuerwehr schützt Dich, Deine Familie, Hab und Gut.

Unterstütze Du die Feuerwehr !

Niels Binder

Brandmeister


 

2015 06 25 51 Feuerwehr mehr als nur ein Hobby Teil 1 WEB

2015 06 25 53 Feuerwehr mehr als nur ein Hobby Teil 2 WEBUnterlagen aus Festschrift 2015 

 

 


 

Donnerstag, 22. August 2019

Designed by LernVid.com