Retten - Löschen - Bergen - Schützen in Elbenberg - für Elbenberg

Versammlung am 5. April 1935

Bericht No. 2

Am 5. April berief der Brandmeister eine Versammlung. Es erschienen 16 Mann, 2 Feuerwehrleute fehlten.

Tagesordnung

I- Dienständerung

Der Dienst wurde für alle 14 Tage auf Sonntag morgen um 9 Uhr festgesetzt. Muß nun innerhalb dieser Zeit, die Wehr einmal zusammen kommen, fällt der Dienst für das nächste mal aus. Der Dienst ist folgender, einmal ist Fußdienst, das andere mal ist Gerätedienst.

II- Antreten der Wehr

Bisher waren vielmals Meinungsverschiedenheiten vorgekommen, wo die Wehr anzutreten hat. Es ist nun festgesetzt worden, daß Zusammenkunft der Wehr in der Mitte des Dorfes ist.

Der Alarmplatz ist vor dem Gerätehaus (bzw. Spritzenhaus).

III- Über Festsetzung der Strafen

Nach längerer Aussprache wurde beschlossen und zwar mit 8 Stimmen gegen 8 Stimmen die Strafe niederzuschlagen, da sich die Feuerwehrkameraden erklärten pünktlich zu erscheinen.

IV- Neuwahl

Da der Gerätewart Friedrich Ritter durch Verhinderung seines Berufes seinem Amt nicht mehr nachkommen konnte, legte er dasselbe nieder. Es wurde der Oberfeuerwehrmann Johannes Most gewählt. Derselbe nahm die Wahl an.

Elberberg, den 5. April 1935

Der Schriftführer Der Brandmeister

Heinrich Meyer Rettberg

gefunden im Protokollbuch von Elberberg


 

 

Donnerstag, 02. Dezember 2021

Designed by LernVid.com